Mittwoch , 5 August 2020
Mr. Selfridge

Mr. Selfridge & Netflix – Pioniere Ihrer Zeit

Mr. Selfridge Sendetermine spielen bei Netflix keine Rolle

Vor ein paar Tagen erst haben wir einen Einblick in die sagenhafte, bunte, berauschende Welt von Netflix gewährt. Es handelt sich hierbei um einen Internet – TV Anbieter mit einem extrem vielseitigen Angebot, der die beliebtesten Serien und Filme sowie preisgekrönte Eigenproduktionen auf nur einer einzigen Plattform vereint. Mit seiner herausragenden Benutzerfreundlichkeit verwehrt Netflix weder dem gemeinen Serienjunkie noch der gelangweilten Hausfrau und erstrecht nicht deren quengelnden Kindern einen Wunsch. Netflix ist für alle da, wer mir nicht glaubt, kann das gerne nochmal nachlesen.

Kurz bevor wir, die schon längst dem Bann des Online-Streaming verfallen sind, dachten es könnte nicht besser werden, schneite bei uns eine Einladung von Netflix herein, die uns willkommen hieß mit anderen Bloggern nach London zu reisen. Bevor ich mein Glück überhaupt fassen konnte, saß ich auch schon mit riesiger Vorfreude auf ein vielversprechendes Programm im Flieger. Die Veranstaltung sollte uns zwar auch helfen Netflix besser kennen zu lernen, doch vor Allem ging es darum Parallelen zwischen der revolutionären Plattform und der Netflix Eigenproduktion Mr. Selfridge zu zeichnen.

Mr. Selfridge Inhalt

Aber wer ist eigentlich dieser Mr. Selfridge und was hat der damit zu tun? In der britischen Drama-Serie Mr. Selfridge geht es um die wahre Geschichte des amerikanischen Unternehmers Harry Gordon Selfridge, der im Jahr 1909 nach London kam, um dort seine Vision einer perfekten amerikanischen Einkaufswelt in Europa umzusetzen. Trotz vieler Einwände baute er sein Warenhaus “Selfridges“ am unbeliebten unteren Ende der Londoner Oxford Street und revolutionierte somit das Einkaufsverhalten der damaligen Zeit. Das Geheimnis seines Erfolges war es, Einkaufen nicht zu einer Pflicht sondern einem Erlebnis zu machen und den Leuten zu zeigen was sie wollten, bevor sie es überhaupt selbst wussten. Diese Gemeinsamkeit mit Netflix ist unübersehbar. Nicht der Anbieter bestimmt das Programm, sondern der Kunde ist der König.

NETFLIX-mr-selfridge-2015

Fashionstreet-Berlin bei Mr. Selfridge

Nach der Landung am Flughafen Heathrow wurde ich geradewegs von einem persönlichen Fahrer ins Zentrum Londons kutschiert. Beim betreten des Hotels fiel mir sofort der ungewöhnlich zuvorkommende Service auf und es wurde klar, dass es sich bei meiner Unterkunft um ein besonders exklusives Hotel handelt. Das Browns Hotel zählt zu den ältesten Londons und liegt im schicken Stadtteil Myfair, nahe am Picadilly Circus, in Mitten hochkarätiger Modeboutiquen und schnuckeliger Restaurants. Im Anschluss an einen kurzen Spaziergang und intensives Window-Shopping fand ein Zusammentreffen aller eingeladenen Blogger in der berühmten Kipling Suite statt, in der angeblich ein Großteil des weltbekannten Dschungelbuchs vom Schriftsteller Rudyard Kipling verfasst wurde. Dort konnte jeder beim ’Silent Screening’ eine Wunsch-Folge auf seinem eigenen Tablet schauen. Seitdem warte ich sehnsüchtig darauf, dass Mr Selfridge endlich auch im deutschen Netflix zu sehen ist. Der Tag wurde mit einem fantastischen gemeinsamen Dinner im Hix Restaurant beendet. Als ich kurz vor Mitternacht wohlgenährt und todmüde ins Bett fiel, merkte ich erst so richtig, in was für einem prächtigen Zimmer ich wohnen durfte. Und dieses Bett! Selten in meinem Leben habe ich so bequem geschlafen – der absolute Oberhammer!

NETFLIX-mr-selfridge-2015

Der nächste Tag begann früh und mit einem abwechslungsreichen Frühstücksbuffet. Danach wurden wir mit Autos, die original vom Anfang des 20en Jahrhunderts stammten durch London chauffiert. Das Highlight war der wunderschöne Rolls Royce, es war wie im Film. Kurz bevor ich während der Fahrt durch das idyllische London komplett in meiner imaginären Rolle als Geliebte eines Gentlemans des Jahres 1910 versank, machten wir unseren ersten halt am Drury Lane Theater. Dort begann Mr. Selfridge seine schlüpfrige Affäre mit Ellen Love, einer Musicaldarstellerin und It-Girl ihrer Zeit.

Mr. Selfridge

Von dort aus stiegen wir in den Bus um, mit dem wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons passierten und zwischendurch an einigen ausschlaggebenden Drehorten der Serie haltmachten. Am Schönsten war das Gebäude das für die Außenaufnahmen als Haus für Mr. Selfridge und seine Familie dient. Nachdem wir die Möglichkeit hatten tausende von Fotos zu schießen ging es auch schon wieder weiter in Richtung Oxford Street zu Selfridges & Co. .

mr-selfridge-2015

Als Höhepunkt des Tages konnten wir selbst einmal einen Fuß in die heiligen Hallen des berüchtigten Luxuskaufhauses Selfridges setzten. Dort erwartete uns zu aller erst eine traditionelle Englische Tea Time in einem Restaurant mit Ausblick auf die Oxford Street. Danach hatten wir Zeit das Kaufhaus auf eigene Faust zu durchforsten. Ich habe wirklich noch nie so ein stilvoll und sinnreich arrangiertes Einkaufsgebäude gesehen. Natürlich hat es uns Mädels sofort in die exklusive Luxusabteilung gezogen, in der Labels und Designer zu finden waren, die einem sonst eher selten beim allgemeinen Shopping begegnen. Mary Katrantzou, Peter Pilotto und Marc Jacobs sind nur wenige Beispiele eines facettenreichen Repertoires.

Als wäre das noch nicht ging es am späteren Nachmittag zum legendären Savoy Hotel. Dort sprach Caryn Franklin ( British Fashion Experts) über die Mode der damaligen Epoche, also um 1910 herum. Im Anschluss gab es ein Meet & Greet mit den Serien Schauspielern und den Regisseurs sowie ein grandioses Abendessen bevor es zurück ins Browns Hotel ging.

Zum einen war es traurig London wieder zu verlassen, aber dank Netflix kann ich mich auf den Serienstart auch in Deutschland freuen.

Autor: Marylina  – Fotos: Fashionstreet / Netflix

Check Also

I STILL BELIEVE – Gewinnspiel

Im August kommt die berührende Liebesgeschichte I STILL BELIEVE (Länge: 116 Minuten) in die deutsche …

TROLLS WORLD TOUR Gewinnspiel 2020

TROLLS WORLD TOUR Gewinnspiel

Die TROLLS sorgten 2016 für den großen weltweiten Hit von DreamWorks Animation, nun kehren sie …