Samstag , 14 Dezember 2019
Triptiek 2015 Metanoia AMFI

Triptiek 2015 zeigt Amsterdams modische Zukunft – Amsterdam Fashion Institute (AMFI)

Triptiek 2015 – Amsterdam Fashion Institute (AMFI)

Was bekommt man, wenn man 260 Studenten aus dem Bereich Mode-Design, -Management und -Branding des Amsterdam Fashion Institute (AMFI) für drei Wochen zusammen arbeiten lässt? Ganz richtig: Eine ganz große Show.

Am 4. Februar 2015 wurde die harte Arbeit und die kreativen Ergebnisse von 10 Gruppen in einem spektakulären Event im Herzen Amsterdams präsentiert. Dies umfasste 10 neue Konzepte, eine Modenschau, fesselnde Stände, unterhaltende Musik und ganz viel Inspiration in der Luft.
Das Überthema von Triptiek 2015 lautete „Dutch Icon 2025“. Ein Gruppe darunter hatte eine ganz besondere Vision auf unsere Ikonen der Zukunft: „Metanoia“. Der Name kommt aus dem griechischen und bedeutet so viel wie „umdenken“. Aber worin besteht denn Bedarf, um zu denken?

Projekt Metanoia für Triptiek 2015 – AMFI

Inspiration des Konzeptes war der in Amsterdam situierte Designshop mit dem Namen „Hotel Droog“. Droog steht für konstante Neuerfindung, Respekt für das bereits Existierende und für Kombination von Traditionellem mit Modernem. Das Ziel dabei ist es, etwas Extraordinäres zu kreieren. Metanoia möchte der wahrscheinlich noch unstetigeren Zukunft ins Auge schauen und uns urbanen Nomaden beim Adaptieren an konstante Veränderung helfen.

Triptiek 2015 Metanoia Amsterdam Fashion Institute
Zukunftsvision Metanoia – Foto: (c) Vanessa Huss

Dies ist nur möglich, wenn wir unsere Herkunft kennen und was es ist, das uns wirklich ausmacht. Denn wenn etwas beständig und unveränderlich ist, dann ist das gewiss die Vergangenheit. Mit diesem Wissen ist es uns möglich Wechsel zu akzeptieren und flexibel zu adaptieren. Diese Philosophie kann in jedem Einzelstück wieder gefunden werden, welche durch deren ironischen Twist zugänglich sind. Metanoias Kleidung ist dementsprechend multi-funktional, um sich an verschiedene Situationen anpassen zu können. Außerdem passiert eine harmonische Fusion zwischen bereits verwendeten und neuen Materialien, um somit die Vereinigung von Tradition und Moderne zu unterstreichen.

Das Potenzial dieses Konzepts ist am 4. Februar 2015 klar geworden. Metanoias Stand gab den Gästen die Möglichkeit zu interagieren und dem Team eine persönliche Nachricht auf einer alten Schreibmaschine zu hinterlassen. Kommentare wie „Tolle Show!“ und „Kann man die Daunen-Regenjacke auch kaufen?“ gehörten dazu.

Zu schade, dass es sich hierbei jedoch nur um “Triptiek”, einem kurzen Studienprojekt für das AMFI (Amsterdam Fashion Institute), handelte. Aber dennoch ist eines klar geworden: Wenn man 260 Modestudenten kreative Freiheit gibt, kommen dabei beeindruckende Ergebnisse heraus. Wir freuen uns schon auf die nächste große Show! Mehr Information zum AMFI und Triptiek 2015 gibt es auf amfi.nl

Autor: Marisol Reuter – FOTOS: Editorial: Vanessa Huss – Assistenz: Almut Pumpluen – Event: Maria Gnezdilova
Credits:
Hair & Makeup: Samuel Boss – Models: Monika Jagusinskyté, Julia van Boheemen, Rachel Houwerzijl (Tarai Model Management) – Design: Henjola Veldhoven, Julina Bezold, Rosa Kramer – Schmuck: Mondaze

Fotos von Triptiek 2015 – Amsterdam Fashion Institute (AMFI) Event

Check Also

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers – Exklusives Poster und Levi’s Chewbacca Trucker Jacket

Sehnsüchtig warten Millionen Fans auf das letzte Kapitel der weltbewegenden Star Wars Saga. Es sind …

Daimler Salon 2019 - Be a mover Community

Daimler Salon 2019 – Be a mover Community

Unter dem  Motto Be a Mover treffen sich Menschen, die aktiv Positives in der Welt …