Samstag , 8 August 2020

VONSCHWANENFLÜGELPUPKE – STAGE SS14

Ein wunderschönes Beispiel, wie man mit wenig Outfits eine tolle Inszenierung darbieten kann, war die F/S Kollektion 2014 von VONSCHWANENFLÜGELPUPKE auf der Mercedes-Benz Fashion Week.

Das Designer due Eleonore von Schwanenflügel und Steffanie Pupke, zeigten unter ihrem gleichnamigen Label VONSCHWANENFLÜGELPUPKE ihre diesjährige Sommer Kollektion 2014 in vier von Paravents abgetrennten Räumen in denen die Models als lebensgroße Puppen ihre Kreationen zu schau stellten.

Die überzeugenden Outfits zeichneten sich durch den Einsatz von nur wenigen Stofflichkeiten aus, die sich durch die gesamte Kollektion zogen; einen bordeaux roten Baumwollplissé und einem glänzenden seiden Stoff, der aufwendig bedruckt war mit einem außergewöhnlichen Dessin. Diesen hatten die Designerinnen selbst geschaffen; er zeigte Federzeichnungen von antiker und außergewöhnlicher Bestuhlung, aus allen erdenklichen Dekaden, diese waren  wunderschon und abstrakt koloriert.

In einer großartigen Symbiose ließen die beiden Designerinnen diese so unterschiedlichen Stoffe mit einander verschmelzen und zeigten eine tagestaugliche Mode, die von der Hausmode der 30 und 40 Jahre inspiriert war.

Besonders hervorzuheben sind auch die witzigen Accessoires die die Designerinnen zu ihren Outfits kombinierten. Die Modelle trugen lange feingliedrige Goldkettchen mit überdimensional großen Puppenmöbeln um den Hals.

Alles in allem eine farbenfrohe und alltagstaugliche Mode, mit dem besonderem etwas.

(Text: Rosa Biazzo – Fotos: KOWA-Berlin)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Check Also

FAEX Pop Up Store kommt nach Travemünde und Usedom - 2020

FAEX Pop Up Store kommt nach Travemünde und Usedom – 2020

Diesen Sommer gibt es ein Mode-Highlight an der Ostsee mit FAEX. Der Fashion Exchange Pop …

Pflegetipps für Schmuck und Uhren im Sommer

Pflegetipps für Schmuck und Uhren im Sommer

Wer am Strand oder See beim Sonnenbaden nicht auf seinen liebsten Schmuck verzichten möchte, der …

Schreibe einen Kommentar