Accessoires Trends für den Winter 2022

Accessoires Trends für den Winter 2022

Der Winter steht wieder vor der Tür und wir können Mützen, Schals, Handschuhe und andere wärmende Essentials wieder auspacken. Man kombiniert sie zum Lieblingsmantel, um die niedrigen Temperaturen auszuhalten und etwas Abwechslung in die klassische Wintergarderobe zu bringen. Und so gibt es wieder neue Trends für diese Wintersaison, die uns inspirieren und auf die kalten Tage freuen lassen.

Ohrenwärmer und Balaclavas

Neben Klassikern wie Wollkappen und einfachen Umschlagmützen, gibt es alle paar Jahre bestimmte Kopfbedeckungen, die den Zeitgeist widerspiegeln. Wer sich jedoch so langsam an den Beanies und flauschigen Anglerhüten sattgesehen hat, verliebt sich dieses Jahr in Ohrenwärmer. Sie sehen aus wie Overear-Kopfhörer, bloß, dass sie mit puscheligem Teddystoff oder Fell die Ohren wärmen, wie der Name schon sagt. Manch einen erinnern sie auch zurück an die 80er Jahre.

Ein noch größerer Modetrend, unabhängig von den eisigen Temperaturen, sind die Balaclavas. Dabei handelt sich um eine Art Schlupfmütze wie die bekannte Sturmhaube oder Skimaske. Dieses Jahr haben wir sie an Stars und sogar auf den Laufstegen gesehen. Jetzt, im Winter hält sie auch noch perfekt warm, weil sie sowohl den kompletten Kopf als auch den Hals und, am allerbesten, die Nase, bedeckt. Am Häufigsten sieht man die Balaclavas aus Strick, womöglich, weil sie so einfach selbstgemacht und individuell angepasst werden können.

Strickmode wie schmale Schals und Handstulpen

Aktuell ist sowieso jede Art von Strickmode unfassbar beliebt und auch noch ein zeitloser Klassiker mit dem man, besonders in den kalten Wintertagen, nie etwas falsch machen kann. Vor zehn Jahren waren es Infinity-Schals, danach dicke Oversize-Schals und jetzt, nachdem die 2000er Mode auch ihr Comeback hatte, sind es dünne Schals, die wieder angesagt sind. In der Kälte halten Strickschals, die nicht weit gestrickt, sondern eine eher schmale Form haben, einen trotzdem warm um den Hals. Wer es ein bisschen auffälliger mag, trägt den dünnen Strickschal mit langen Fransen an beiden Enden.

Damit die Hände nicht frieren, trägt man im Winter für gewöhnlich Handschuhe. Jedoch sind Handstulpen dieses Jahr die trendige Alternative. Man trägt die klassischen Stulpen also nicht nur an den Knöcheln über die Waden bis zu den Schuhen gestülpt, sondern auch an den Handgelenken oder sogar über den Unterarm bis zu den Händen, sodass die Finger rausschauen. Dass diese aus den 80er Jahren zurückgekehrt sind, ergibt Sinn, wenn man bedenkt, dass sie einem heute, im Gegensatz zu den meisten Handschuhen, erlauben auf dem Handy zu tippen.

Wer nun die gewohnte Wollmütze in der Schublade lassen und sich lieber etwas Neues für den Winter zulegen möchte, sollte im  Onlineshop von Hutshopping vorbeischauen. Man findet dort verschiedene Mützen, Tücher, Schals und auch Handschuhe für Damen, Herren und auch Kinder. Und wer auf der Suche nach den genannten Trends ist, wird auch auf jeden Fall fündig.

Autorin: Aaliyah Netnakhon – Fotos: serezniy/123rf.com

Check Also

SUPERDRY Unterwäsche-Kollektion mit Superstar Neymar Jr.

SUPERDRY Unterwäsche-Kollektion mit Superstar Neymar Jr.

Die Brand Superdry ist bekannt für typisch amerikanischen Vintage Style sowie für japanisch inspirierte Elemente …

Superdry Showroom Opening 2022 Julia Wulf

Superdry Showroom Opening in Berlin 2022

Mitten in Berlin auf dem Kudamm eröffnete am Donnerstag, dem 17.11.2022 Superdry seinen ersten nachhaltigen Showroom in Berlin mit …