Augustin Teboul SS14: Gegensätze – Bescheidenheit und Opulenz

“Holy Me” lautete das Motto der diesjährigen Sommerkollektion für 2014, denn die beiden Designerinnen Annelie Augustin und Odély Teboul haben sich vom Christentum inspirieren lassen. In einem ehemaligen Supermarkt der 60er Jahre fand die ausgelagerte Show samt interessant gestalteter Installation statt. Weiß abgehängte Licht-Gassen ermöglichten jeder einzelnen Kreation von Augustin Teboul seinen eigenen Laufsteg und gesonderter Aufmerksamkeit.

Wieder einmal ist es die Farbe schwarz, die die Faszination der Designerinnen gefesselt hat und die Sie in all ihren Nuancen und Schattierungen ergründen. Filigrane Häkelspitze, Perlenstickerei aus Swarovski ElementsTM, Netzstoffe, Leder und grafische Details prägen die Kollektion. Morbide-zart und mysteriös-weiblich zugleich bewegen sich die Modele in einem choreografischen Kanon zu Musik von Producer Martin Hossbach und Nick Höppner. Der Kopfschmuck verdeutlicht die christliche Inspiration und unterstreicht die Gegensätze durch fein gehäkelte Krägen und opulente Schmucksteine, die sich um die Gesichter der Models schmiegen. An kirchliche Ornamentik erinnern die zarten Spitzencapes, feinen Tops und Kleider in komplett körperumhüllender Stickkunst.

Sebastian Professional unterstützte mit Hair-Styling und Make-up den künstlerischen Ausdruck der ganzen Show.

(Text: Katharina Schreiber –  Fotos: KOWA-Berlin – Video: Courtesy of 8MILLIMEDIA / www.8millimedia.de)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Check Also

Sneaker-Trends - Modisch gestylt mit den Modellen der Saison 2020/21

Sneaker-Trends – Modisch gestylt mit den Modellen der Saison 2020/21

Turnschuh ist Turnschuh? Von wegen! Die einstige Workout-Wear hat sich längst zum modischen Accessoire entwickelt …

GQ Men of the Year”-Awards 2020 Jean Paul Gaultier

GQ Men of the Year-Awards 2020: Jean Paul Gaultier als “Legend” ausgezeichnet

Das GQ Magazin aus dem Hause Condé Nas verleiht am 29. Oktober 2020 die GQ Men …

Schreibe einen Kommentar