Sonntag , 17 Februar 2019
Der Berliner Salon Herbst Winter 2019

Der Berliner Salon Gruppenausstellung Herbst Winter 2019 MBFW Berlin

Neue Location für Altbewährtes! Die diesjährige Gruppenausstellung des Berliner Salons fand in der St.-Elisabeth-Kirche in Berlin Mitte, anlässlich der MBFW Herbst Winter 2019, statt. Am Dienstagnachmittag versammelten sich Presse, Influencer und geladene Gäste in den Räumlichkeiten in Berlin-Mitte. Sie konnten sich auf eine neuaufgelegte Variante des Salons freuen, der zuvor im Kronprinzenpalais stattfand. Erneut wurde der Salon unter der Leitung der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe veranstaltet.

Bei der Gruppenausstellung kam es den Organisatoren auf das gesamte Konzept und die Wirkung der Looks an. So wurden in den Seitenschiffen der Kirche die einzelnen Designer, die dem Berliner Salon angehören, auf Mannequins vorgestellt. In der Mitte des Raums blieb Spielfläche für eine eigene Installation. Hier zeigten die Puppen Looks, die aus verschiedenen Designerstücken untereinander frei kombiniert wurden.

Und nicht nur die neusten Modekollektionen wurden vorgestellt, sondern auch Accessoires. Zum Beispiel Schmuck von Marjana von Berlepsch und Schuhe von Unnützer, sowie Taschen von Stiebich & Rieth und Interieur.

Highlights unter Highlights

Die allgemeine Stimmung in der neuen Location war locker und interessiert. Während im Kronprinzenplais die Besucher schnellstens über die Etagen huschten, nahmen sie sich in der St.-Elisabeth-Kirche in Ruhe Zeit alles zu sichten. Die große Fläche und vor allem die frei-kombinierten Looks kamen sehr gut an.

Zu den ausstellenden Designern gehörten unter anderem Dawid Tomaszewski, Horror Vacui, lala Berlin, Marina Hoermanseder, Steinrohner, Talbot Runhof und William Fan. Zudem kollaborierte der Berliner Salon mit dem Taschenlabel MCM worldwide. Zu diesem Anlass brachten sie eine Pouch-Bag heraus, die das deutsche Design hervorheben soll.

Um konkrete Highlights der Ausstellung zu nennen wäre man wohl Stunden beschäftigt. Der Berliner Salon ist immer ein Highlight der Fashion Week Berlin. Er zeigt etablierte Designer, die von Presse und Kunden für ihren besondern Designcharakter und ihre Qualität geschätzt werden. Um dann aber doch ein paar Blickfänge zu nennen, stachen die Looks von Marina Hoermanseder unter dem farblichen Aspekt besonders hervor. Inspiriert von den 90er Jahren designte sie für die Herbst Winter 2019 Kollektion ihre berühmten Strip-skirts und gab einen kleinen Ausblick auf ihre Show am Donnerstag.

Bei Maiami dreht sich alles um Luxus-Strickwaren. Passend zu den eisigen Temperaturen draußen zeigte das Label geschmackvolle bunte Strickvarianten mit viel Volumen, die stilsicher durch den Winter führen können. Wer es lieber casual und minimalistisch liebt, der wurde bei Strenesse fündig: das Label präsentierte seine zwei Puppen ganz in schwarz und ganz in beige. Weite Silhouette, Layering und Materialkombination: Strenesse sparte an Farbe, aber nicht am Design!

Der Auftakt zu einem neu interpretierten Berliner Salon ist gelungen und wir sind gespannt auf den nächsten Besuch im Sommer 2019!

Autor: Susanna Bouchain – Fotos: Getty Images für Der Berliner Salon

Der Berliner Salon Gruppenausstellung Herbst Winter 2019 FW Berlin – Exhibition Fotos

Check Also

Pantone Farbtrends 2019

Pantone hat entschieden: Das sind die Farbtrends 2019

Was die Modetrends für 2019 betrifft, so wissen echte Fashionistas, dass diese Saison Overalls, Cargo-Hosen …