Freitag , 21 September 2018
Fashion Sustain Konferenz Spring Summer 2019 MBFW Berlin

Fashion Sustain Konferenz Spring Summer 2019 MBFW Berlin

Zum Start der Fashion Sustain Berlin lädt diese zur Konferenz ein. Im Kraftwerk sprechen innovative Entrepreneurs über ihre neuen Ideen . Im Fokus steht die Frage, wie man bisherige Grenzen der Technologien überschreiten kann.

Zunächst eröffnet Bandana Tewari von Vogue India mit einer Keynote über „Passion & Compassion“. Sie spricht über Indien und ihre Liebe für das indische Textilhandwerk. In einem Editorial der indischen Vogue hat sie sich als Ziel gesetzt, Marken und deren Verwendung von Luxushandwerk hervorzuheben. Hierbei stellt sie verschiedene Handwerksmethoden in den Vordergrund, welche nachhaltig in Indien produziert werden.

Tewari spricht darüber, wie wichtig Kooperation und Akkreditierung zwischen Marken und Handwerker sind, um weiterhin zusammen zu arbeiten. Vor allem aber auch über die Geschichte Indiens und wie Ghandis Überzeugungen heute immer noch relevant sind. Besonders für die Modeindustrie. Sie endet ihren Vortrag mit den Worten: „The world has enough for everyone’s need, but not enough for anyone’s greed.“

Nachhaltiges Leder?

Das nächste Panel der Fashion Sustain Konferenz Spring Summer 2019 behandelt Material-/ und Prozessinnovation. Drei der Panelists sind spezialisiert auf den Prozess des Leders und der Gerbung. Ledergerbung ist eine der Top 3 umweltverschmutzenden Industrien. Deshalb besteht besonders hier Nachfrage für Innovation und neue Wege. LiteHide beispielsweise ist ein Prozess, der nicht nur den exzessiven Verbrauch von Salz bei dem Transport von Leder komplett eliminiert, sondern auch Wasser und Verschmutzung durch den Transport minimiert.

Dazu gibt es Marken wie Recyc Leather von Olivier Grammont, welche sich auf die Wiederverarbeitung von Lederresten und Müll konzentriert. Hierbei werden bei einem ausgefeilten Prozess die Lederreste mit einem Polyester gebunden, gefärbt und bedruckt. Hierbei entsteht ein völlig neues Material, welches zu 80 % aus echtem recyceltem Leder besteht. All diese Techniken erlauben es diesen Marken, nachhaltig mit Leder zu arbeiten, ohne bei der Verschmutzung der Lederindustrie mitzuwirken.

Sneakerinnovation und Zertifikate

Beim Footwear Innovation Panel folgt ein Diskurs darüber, was eigentlich Innovation ist und wie diese definiert wird. Und dem folgend, wie viele Produkte der ModeIndustrie tatsächlich nachhaltig sind.

Es stellt sich die Frage nach partieller Nachhaltigkeit bei großen Schuhmarken und ob es wirklich reicht einen Teil des Schuhs aus nachhaltigem Material zu fertigen, um ihn als ökologisch zu bewerben. Sustainable Mode geht laut der Panelists weiter als das. Bis ins letzte Teil, Material und jede Produktion. Wenig später folgt eine Diskussion über die Wichtigkeit von Zertifikaten in der Welt der Nachhaltigkeit. Ist eine Firma wirklich nachhaltig oder lässt sich Nachhaltigkeit mit Zertifikaten kaufen? Sollten Marken auf Kontrolle dritter Wert legen oder das Geld lieber in weitere Innovation stecken?

Diese und weitere Fragen beschäftigen die Panelists Konferenz der Fashion Sustain Berlin dieses Jahr.

Autor & Fotos: Moritz Naumann

Check Also

Willam Fan Spring Summer 2019

William Fan Spring Summer 2019 MBFW Berlin – “Zen Garden”

Unter dem Motto der diesjährigen William Fan Spring Summer 2019 Kollektion kann man sich sofort …