Freitag , 10 Juli 2020

Jonathan Jeremiah – Konzertbericht Berlin 2015

Jonathan Jeremiah – Konzertbericht Berlin vom 15.05.2015

Am Freitag Abend spielte der britische Musiker Jonathan Jeremiah, präsentiert von Radio Eins, Kulturnews und putpat.tv, im ausverkauften Frannz Club und stellte seine neues Album “Oh Desire” vor.

Der in London geborene Sing- and Songwriter kam schon früh in der Kindheit mit Mjj5usik in Kontakt. Sein Vater sammelte Schallplatten und dieses gigantische Musikarchiv begeisterte ihn so sehr, dass er ein Teil davon werden wollte. Als er sechs Jahre alt wurde, begann er mit dem Gitarrenunterricht. Im Laufe der Zeit intensivierte Jonathan sein musikalisches Vorhaben immer mehr. Seine Stimme entwickelt sich zu einem einzigartigen tiefen Bariton. In Zusammenarbeit mit den Studios in Dolli Hills, welche zu seinem Glück viel Wert auf analoge Handarbeit legen, und seinem Heritage Orchestra begann Jeremiah sein erstes Album “A Solitary Man” (2011) aufzunehmen. Die wohl erfolgreichste Single aus diesem Album ist “Happiness” (2011). Um dies alles finanzieren zu können, arbeitete er nachts in einer Sicherheitsfirma. Das Album wurde ein wahrer Erfolg und auf seiner Tournee arbeitete er an seinem zweiten Album, welches 2012 (“Gold Dust”) erschien.

Jonathan Jeremiah´s gestriges Konzert begann mit einem instrumentalen, filmreifen und minutenlangen Intro des gleichnamigen Songs “Gold Dust” (2012). Die Erwartung der Zuhörer stieg und als Jonathan mit seiner Band die Bühne betrat, wurde er von einem frenetischen Applaus begrüßt. Sofort begeisterte uns seine natürliche und sympathische Art. Er beeindruckt mit seiner gesamten Person und ist neben seiner Musikalität durchaus eine modische Inspiration. Seinen, an Tom Waits erinnerten, eleganten Stil ergänzte er durch ein in cremefarben gehaltenes Cowboytuch.

Dieses Konzert lies uns durch verschiedene Musikstile, wie Soul, Jazz oder Folk, reisen. Trotz der guten Organisation und Struktur, erreichte Jeremiah sehr intensive und intime musikalische Momente. Durch persönliche Geschichten kam er seinem Publikum näher. Obwohl Jeremiah der eigentliche Star auf der Bühne war, ließ er seine ,für die Tournee aufgestellte, Band so teilhaben, dass dem Zuschauer der Eindruck einer schon immer existierenden Band mit dauerhafter Besetzung vermittelt wurde. Das Zusammenspiel der Musiker zeigte ein sehr enges Verhältnis untereinander und zeugte von musikalischer Genauigkeit. Bei allen war ein großes Potential und Freude an der Musik zu erkennen. Das Publikum belohnte dies mit oftmals minutenlanger Ovation. Die musikalische Formation bestehend aus Contrabass (Tom Mason), Piano, Hammond- Orgel (Joe Glossop), E- Gitarre (David Paige) und Schlagzeug (Sebastian Hankins). Jonathan bestach auch wieder hinsichtlich seiner Instrumentenwahl mit Sympathie, denn er spielte auf einer alten, schon mit Gebrauchsspuren versehenen, Akustikgitarre. Der von der gesamten Band unterstützende Backround beeindruckte durch Präzesion und großartige Stimmen. In der Mitte des Konzertes verließ die Band nach und nach die Bühne. Jeremiah spielte, bevor er einen Song ganz allein mit seiner Akustikgitarre, darbot, einen Song nur mit dem Contrabassisten und einen weiteren mit dem E- Gitarristen. Dies sorgte für Gänsehautstimmung,  zeigte seine Sing- and Songwriterqualitäten und brachte seine Baritonstimme noch einmal richtig zur Geltung.

Wir sind uns einig, dass mit Jonathan Jeremiah und seiner Band eines der besten Konzerte des Jahres nach Berlin gebracht wurde. Um so verwunderter sind wir, dass unsere Generation nur wenig vertreten war. Das Publikum setzte sich zumeist aus über Vierzigjährigen und deren Kindern zusammen. Vor zwei Jahren erzählte uns Jeremiah, dass er in Spanien keine Konzerte gibt, weil er dort nicht gehört wird. Was ist los mit Euch Musikbegeisterten? We once found the recipe, for what to do to cure your needs, Jonathan Jeremiah!

 

Autor: Anna Franziska Michel & Rio Sierra – Foto: Glenn Dearing

Check Also

ABBEY ROAD ANNIVERSARY EDITION DER BEATLES

DIE ABBEY ROAD ANNIVERSARY EDITION DER BEATLES SCHREIBT CHART GESCHICHTE

Universal Music Group & Apple Corps Ltd haben am 4. 10 2019 verkündet, dass das …

"The Voice"-Star Lloren auf Europatour - Interview

“The Voice”-Star Lloren auf Europatour – Interview mit dem Gesangstalent aus UK

Sie hat die Stimme, die in UK ein Millionenpublikum faszinierte: “The Voice”-Star Lloren ist auf …