Donnerstag , 9 Juli 2020

GLAW Spring Summer 2015

GLAW Spring Summer 2015: Das Designerduo GLAW- Berlin auf der Berliner Fashion Week

Gibt es sie vielleicht doch? Die Welt in der auch Erwachsene in alten Kindheitserinnerungen schwelgen dürfen? Für einen kurzen Augenblick selbst zum Kind zu werden- zu einem erwachsenen versteht sich. Und die Antwort lautet ja. Ja, man kann und sollte sogar, auch mal als Erwachsener nicht alles so wahnsinnig ernst nehmen. Sich auch mal wieder trauen, etwas verspielter zu sein, offen gegenüber Neuem. Oftmals ist man als erwachsener Mensch eingefahren in seinem Denken und alltäglichen Handlungsmustern- lässt sich weniger auf Unbekanntes und Kreatives ein.  Gerne wird dies als kindlich abgetan, dafür sei man schließlich schon zu alt.  Zum Glück gibt es immer wieder Menschen die einem zeigen, wie schön es sein kann, auch als Erwachsener Freude an der Auslegung seiner Fantasie zu haben. Das Berliner Designerduo GLAW, Maria Poweleit und Jesko Wilke sorgten mit ihren verspielt-sportlichen und chicen Urban-Looks der GLAW Spring Summer 2015 Kollektion auf der Mercedes-Benz Fashion Show für frischen Wind auf dem Runway.

Der gelungene Einsatz unterschiedlicher Materialien, wie changierendes Leder in unterschiedlichen Farben von Silber bis hin zu Flieder, Lack und Langhaarzottelplüsch verliehen der Kollektion, neben Trikotstoffen und transparenter bedruckter Seide mit Einhörnern eine große Vielfalt an stimmigen körperbetonten Outfits. Auch die Accessoires konnten sich sehen lassen: die Hüte sportlich, der Haarschmuck der Models verspielt, gar prinzessinnenhaft . Die eigene Herrscherin sein im Fantasieland.
Durch die transparenten Materialien, die auch bei großblumigen Paillettenkleidern Einsatz fanden, wurde der gesamten Kollektion noch ein wenig mehr verspielte Sexyness und Weiblichkeit verliehen.
Ein wenig sportlicher Collegechic passend zu dem jugendlich, verspielten Thema, war auch zu sehen. Groß und nicht zu übersehen zierte der Druck “Team GLAW” 11 die Kollektionsteile, wie zum Beispiel Tücher oder Shirts. Die Zahl Elf spielt für die beiden Designer eine wichtige Rolle, denn im Jahr 2011 gründeten sie gemeinsam ihr Modelabel, nachdem sie zuvor zusammen an der internationalen Kunsthochschule für Mode  ESMOD Berlin studierten.
Sportlich anmutende Zahlenprints und verspielte Einhörner zierten die Stoffe der Designs. Die dadurch erzeuge ästhetische Designsprache überzeugte in ihrer gelungenen Darbietung an Unbekümmertheit und Originalität. Es wirkte authentisch, unverfälscht und unterstrich gekonnt die verträumte Authentik der gesamten Kollektion.

Unser Credo diese Saison : der GLAW-WAY of Life – just be yourself – just be GLAW.

Nach der Fashionshow trafen wir Maria Poweleit und Jesko Wilke zu einem kurzen Interview.

Wie aufgeregt wart ihr vor der Show auf einer Skala von 1-10?
Maria: Fünfzehn.
Jesko: Bei mir war es eine eins. Ich war total entspannt kurz vorher und auch während der ganzen Show.
Maria: Ich habe gar nicht mitbekommen, dass die Show vorbei war, ich dachte immer- die Models müssen raus, die müssen raus. Ich habe es einfach nicht mitbekommen, weil ich ständig am rumrennen war. Normalerweise bin ich nie aufgeregt, wenn dann kurz vorher, aber heute hatte ich so Angst davor, dass die zeitlichen Abstände zum Umziehen zu knapp sind, und das waren sie auch!

Habt ihr mitbekommen wie eure  Kollektion angekommen ist?
Maria: Das habe ich gar nicht mitbekommen, das werden wir dann wohl morgen sehen denke ich.
Jesko: Ja oder heute nachmittag spätestens. Oder wenn wir jetzt nach vorne zu unserenFreunden und Familien gehen und hören, was die so sagen.

Was erhofft ihr euch jetzt von der Kollektion?
Maria: Dass sie gut vertrieben wird, und beim Einkäufer gut ankommt
Jesko: Und dass der Endkunde das dann auch endlich kaufen kann.

Habt ihr persönliche Lieblingsteile aus eurer jetzigen Kollektion?
Maria: Ich mag viele, besonders die bedruckten Teile!
Jesko: Ich mag das Cut-Out Neppern und das Lackleder unheimlich!

Habt ihr schon eine konkrete Vorstellung für eure nächste Kollektion?
Maria: Noch nicht konkret.
Jesko: Noch nicht so wirklich. Wage Visionen spuken in unseren Köpfen, aber noch nichts Konkretes.

Seid ihr mit dem Setting des Runways zufrieden gewesen, bzw. habt ihr euch das so vorgestellt, dass die Models einmal um die mittig auf dem Laufsteg platzierten Sitzbänke laufen?
Maria: Das weiss ich nicht, man wird es dann wohl erst auf dem Video sehen.
Jesko: Ich fand es ein bisschen schade, dass die Ränge ein bisschen flach angebaut waren.
Maria: Ja, dass man nichts sieht, wenn man in der dritten Reihe sitzt. Wir haben ja am Montag auch bei der Grazia-Show in der dritten Reihe gesessen und nichts gesehen.
Jesko: Man sieht viele Köpfe, aber nicht das komplette Outfit. Früher war das ja so steil, dass man auch von hinten alles gesehen hat. Das ist ein bisschen traurig, aber ansonsten war alles super!

Wir von Fashionstreet-Berlin sind bereits große Fans von Team-GLAW und wünschen dem Designerduo weiterhin nur das Beste!

Autor: Carmen Faust — Fotos: Mercedes-Benz Fashion — Titelfoto: KOWA- Berlin

Fotos

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Check Also

konplott-miranda-konstantinidou-fashion-week-berlin

KONPLOTT auf dem Laufsteg mit Guido Maria Kretschmer @ Fashion Week Berlin

Auf der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin im Juli 2014, begeisterte die Designerin Miranda Konstantinidou nicht …

Guido Maria Kretschmer Spring Summer 2015 MBFW

Guido Maria Kretschmer Spring Summer 2015 – Warum Barbie GMK trägt

Das Highlight des zweiten Tages auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Erika-Heß Eisstadion in …