Dienstag , 18 Juni 2019
kingsman

Kingsman – The Secret Service

Kingsman – The Secret Service ist ein erfrischender britischer Agentenstreifen der den Spagat zwischen James Bond und Johnny English mit Bravur meistert ohne peinlich zu wirken.

Kingsman: The Secret Service basiert auf dem gleichnamigen, populären Comic von Mark Millar und Dave Gibbons und wurde von Matthew Vaughn (Kick-Ass, X-Men: First Class, X-Men: Erste Entscheidung) in Szene gesetzt. Der Film erzählt die Geschichte von einer hoch geheimen Spionageorganisation, die im Gegensatz zum MI6 (James Bond) nicht der Regierung unterstellt sind.

Der Film begeistert schon mit dem Opening, durch einen musikalischen Ohren Schmaus der Dire Straits und deren Song „Money for nothing“ welcher die Action des Kampfeinsatzes hervorragend einleitet und die Basis der Hintergrundstory von Gary „Eggsy“ Price (Taron Egerton), dem Süd-Londoner Straßenjungen fundiert.

Kingsman – The Secret Service: Inhalt

Bei diesem Einsatz rettet der Vater von Eggsy, seinen Kameraden, darunter auch Harry Hart (Colin Firth), das Leben, in dem er sich für die anderen opfert. Harry besucht danach Eggsy, zu diesem Zeitpunkt 5 Jahre alt, und dessen Mutter und übergibt ihm eine besondere Medaille, auf dessen Rückseite eine Telefonnummer eingraviert ist. Diese Nummer darf allerdings nur ein einziges mal verwendet werden, um einen Gefallen jeglicher Art einzufordern.

17 Jahre Später teilt sich Eggsy, als arbeitsloser Schulabbrecher, mit seiner Mutter, ein heruntergekommenes Apartment. Nach einem Streit im Pub um die Ecke, klaut Eggsy, zusammen mit seinen Freunden, dass Auto seines Kontrahenten und wird daraufhin verhaftet. Um nicht ins Gefängnis zu müssen, ruft Eggsy die Nummer auf der Medaille an. Er wird daraufhin von Harry Hart abgeholt und geht mit ihm im selben Pub etwas trinken.

Kingsman 2015
© 2015 Twentieth Century Fox

Während des Gesprächs mit Harry erscheinen die Kontrahenten von Eggsy und machen Ärger. Harry zeigt den ungehobelten Burschen kurzerhand, was passiert, wenn man sich mit einem korrekten, distinguierten Gentleman, der zufälligerweise auch noch ein Spion ist, anlegt. Obwohl Harry von Eggsys bisherigen Lebensentscheidungen enttäuscht ist, erkennt er dennoch das Potential, dass in dem jungen Mann steckt und offeriert im eine Ausbildung zum Kingsman, da aktuell die stelle des „Lancelot“ neu besetzt werden muss. Eggsy lässt sich allerdings erst im zweiten Anlauf von Harry überzeugen, den gleichen Weg, wie sein Vater, zu beschreiten und sie fahren ins „Geschäft“, zu einem kleinen, sehr gehobenen Schneider, an dessen Schaufenster zu lesen steht „Kingsman“. Von dort aus geht es, über einen geheimen Zugang, Richtung Hauptquartier.

Während Eggsy in seiner Ausbildung zum Kingsman eine Reihe von schwierigen und gefährlichen Tests bewältigen muss, machen ihm eine seiner Mitbewerber auch noch das leben schwer und lassen ihn deutlich spüren, dass er in dieser Gruppe der soziale Aussenseiter ist, da sie selbst sehr gut ausgebildet, bestens vernetzt und mit hervorragenden Manieren ausgestattet sind. Während Eggsy also alle Hände voll damit zu tun hat seine Ausbildung zum Spion zu bewältigen, untersucht Harry das mysteriöse Verschwinden einiger prominenter Persönlichkeiten. Darunter sind Akademiker, Wissenschaftler, Künstler und auch Regierungsoberhäupter.

Harry macht dafür Richmond Valentine (Samuel L. Jackson), einen Milliardär, der mit technischen Innovationen ein Vermögen gemacht hat und der mittels einer Öko-Kampagne die Welt vor dem Untergang retten will, verantwortlich. Dazu hat er einen finsteren Plan geschmiedet, der für zig Millionen Menschen tödlich enden würde. Mit Hilfe von Harry, Merlin, der die Aspiranten Ausbildet und Arthur (Michael Caine), der das Oberhaupt der Kingsman ist, gelingt es Eggsy, sich zum Spion und Gentleman zu entwickeln aber wird er es schaffen den Platz von Lancelot einzunehmen und sich gegen seine Rivalen durchzusetzen?

Kingsman The Secret Service
© 2015 Twentieth Century Fox

Und werden die Kingsman es schaffen, den Plan von Bösewicht Valentine zu vereiteln?
Das erfahrt ihr am besten, wenn ihr euch diesen unterhaltsamen, mit Action geladenen und hervorragender Musik abgeschmeckten Kinoschmaus im IMAX anseht.

Mein Tipp für alle die der englischen Sprache mächtig sind: unbedingt im Original ansehen.

Die Idee zu Kingsman: The Secret Service entwickelten Vaughn und Millar am Set von Kick-Ass. Millar erzählte Vaughn von einem Zeitungsartikel, den er gelesen hatte. Da stand, dass Terence Young, der den ersten Bond-Film (James Bond 007 jagt Dr. No – 1962 ) inszeniert hatte, Sean Connery gegen den Willen von 007-Autor Ian Flemming besetzt hat. Flemming wollte urpsprünglich einen distinguierten Schauspieler wie James Mason oder David Niven in der Rolle des James Bond sehen. Young war klar, dass er Connery, diesen harten Typen aus Edinburgh, vor Drehbeginn, in einen Gentleman verwandeln musste. Also nahm er Connery zu seinem Schneider mit, lud ihn in seine Lieblingsrestaurants ein und brachte ihm bei, wie ein Gentleman-Agent zu essen, sprechen und sich zu kleiden hat.

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Kingsman Kinostart: 12. März 2015

Autor: STYNG – Fotos: © 2015 Twentieth Century Fox

Check Also

DIE GOLDFISCHE - Weltpremiere in München

DIE GOLDFISCHE – Weltpremiere in München

Am 13. März 2019 feierten über 1000 Premierengäste im Münchner Mathäser Filmpalast die lässigste, coolste …

GREEN BOOK – EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT - Gewinnspiel

Drei Oscars® für GREEN BOOK – EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT

Goldjungen für GREEN BOOK – EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT! Bei der gestrigen 91. Oscar®-Verleihung in Los …