Neo.Fashion 2022 – Graduate Show Hochschule Pforzheim

Die Neo.Fashion 2022 – Graduate Show Hochschule Pforzheim verleiht innovativen Nachwuchstalenten wertschätzende Credits. Die Türen der Reinbeckhallen wurde am 7. September 2022 ein weiteres Mal geöffnet. Dieses Mal für neun Nachwuchstalente der Hochschule Pforzheim.

Neo.Fashion 2022 verknüpft traditionelles Handwerk mit Innovationen

Bereits um 15 Uhr wurde die Traube an Zuschauern um den Showsaal immer größer und dichter. Mentoren, Familie und Freunde sowie Kommilitonen der Modestudenten kamen, um die Jungdesigner zu unterstützen. Darüber hinaus wurden die Persönlichkeiten und ihre Arbeit ebenso von einer Breite an Künstlern, Modedesignern und Studenten aus aller Welt wertgeschätzt. So saßen unter anderem Dennis Chuene und Waridi Schrobsdorff im Publikum.

Die Zuschauer wurden von einer einzigartigen Fashioninstallation in Empfang genommen. Drei Models in bodenlagen, schneeweißen, mit zarten Federn beschmückten Roben standen sich jeweils mit dem Rücken zueinander gewandt. In den Händen überdimensionale, in Naturtönen gehaltene Fächer. Eingekreist wurde diese Installation durch vier Paar Schuhe – eine scheinbar unüberschreitbare Grenze.

Die Graduate Show Hochschule Pforzheim setzt auf der Neo. Fashion 2022 unvergleichbare Statements

Den Auftakt der Neo.Fashion 2022 – Graduate Show Hochschule Pforzheim hat Philipp Eyselein mit seiner Abschlusskollektion “following poppy lascelles” gemacht. Sein szenographisches Kollektiv aus vestimentären Objekten verknüpft Musik, Film und Projektion zu einem spektakulärem Ensemble. Eyseleins Design ist von von Nietzsches Geburt der Tragödie sowie der Figur Poppy Lascelles aus dem Videospiel „Cultist-Simulator“ inspiriert. Aus diesem Grund treffen gegenteilige Pole aufeinander: Schönheit und Grausamkeit sowie Wahnsinn und Präzession.

Außerdem durften die Zuschauer die Bachelorarbeit von Marlène Meziane mit dem Titel “OMNIPHORIA” bestaunen. Die von ihr ausgewählte Farbplatte aus verschiedenen Rot- und Pinknuancen war nur ein Highlight ihrer gesamten Kollektion. Die Designsprache von Meziane wird von präzisen Schnitttechniken, raffinierter Materialauswahl sowie bewusst gewählten It-Pieces untermalt. Das transparente, leicht fließende Maxikleid mit weitem Rückenausschnitt und hohen Beinschlitzen sowie der pinkfarbene Blazer mit Maxi-Schulterpolstern und Tüll-Einsätzen zogen die Aufmerksamkeit des Publikums besonders auf sich. Die Accessoires von rosa-roten Brillen rundeten die Outfits ab und untermalten die Message der Kollektion: die  Verbildlichung von romantischen Gefühlen.

Des Weiteren beeindruckten die Modedesign-Studenten Leona Anderson, Aurélie Harazim, Daria Krasnykh, Sophie Peschanel, Hannah Schneider und Elisa Wenzel das Publikum mit ihren visionären Designs. Unter Ihnen auch die Jungdesignerin Isabelle Dingler. Seit ihrem mit Auszeichnung absolvierten Modestudium wurde Dingler mit zahlreichen Preisen nominiert, unter anderem als “Best Graduate” in der Kategorie “Best Craftmanship” für die Neo.Fashion 2022 und für den German Design Award 2023 in der Kategorie “Newcomer”.

FSB gratuliert den Absolventen der Hochschule Pforzheim für ihre besondere Leistungen und wünscht ihnen nur das Beste auf ihrem weiteren Weg.

Autor: Nina-Marie Korsch– Foto: Neo.Fashion

Graduate Show Hochschule Pforzheim – Neo.Fashion 2022– Runway Fotos

Check Also

Jeans - Immer modisch gekleidet – die Jeans als vielfältiger Allrounder

Immer modisch gekleidet – die Jeans als vielfältiger Allrounder

Bluejeans sind ein zeitloses Statement des guten Modegeschmacks. Einst als Arbeiterhosen entwickelt, gehören sie heute …

lala Berlin-Leyla Piedayesh - DRIVE. Volkswagen Group Forum 2022

Dinner mit lala Berlin-Gründerin Leyla Piedayesh im DRIVE. Volkswagen Group Forum 2022

Am 22. September 2022 war die iranisch-deutsche Modeschöpferin Leyla Piedayesh vom Label lala Berlin zu Gast …