yoona.ai- Podiumsdiskussion & App Launch

Wieviel Zukunft verträgt die Mode – Podiumsdiskussion und Virtual Showroom Launch

Die Zukunft der Mode ist für viele schwer vorstellbar. Aber sie kommt ganz bestimmt und wir sind schon auf dem besten Weg dahin. Wie diese Zukunft aussieht können wir nur erahnen. Pünktlich zum Beginn der Berlin Fashion Week, am 06.09.21 um 14 Uhr, bietet das Startup yoona.ai eine Veranstaltung zu diesem Thema. Hier wird nicht nur über die Zukunft geredet, sondern auch Mode in einer Augmented Reality gezeigt.

yoona.ai – digitales Design in einem Klick

Anna Franziska Michel, Gründerin von yoona.ai und Gewinnerin des Digital Female Leader Awards, führt seit mehreren Jahren regelmäßig Podiumsdiskussionen zum Thema Digitalisierung der Modebranche durch. yoona.ai verkürzt Designprozesse mittels Künstlicher Intelligenz auf wenige Klicks. Das heißt, Design-, Trend- und Verkaufsdaten werden analysiert und zur Generierung neuer Designs verwendet. Damit gestalten sich repetitive Prozesse nicht nur effizienter, sondern durch das Daten basierende Design auch nachhaltiger. Außerdem werden Designs direkt für den Kunden oder die Zielgruppe erstellt. “Wir können nicht nur neue Technologien entwickeln, sondern müssen auch unser Mindset verändern” sagt die Gründerin, und bringt so immer wieder zur Fashion Week Köpfe aus der Mode, Technologie oder Philosophie zusammen.

Die Zukunft der Mode- Podiumsdiskussion

Nächste Woche lädt yoona.ai, unterstützt durch den Weframe, Fashion Council Germany und Sheconemy, zu einer Podiumsdiskussion und dem Launch der Showroom Augmented Reality App ein. Diese findet in einem der modernsten Streaming Studios Berlin´s im Humboldt Carré statt. Inspiriert durch das Buch “2030 Wieviel Mensch verträgt die Zukunft” von Sven Gábor Jánszky und Lothar Abicht, den Gründern von 2bAhead, unterhalten sich die Gäste über “Wieviel Zukunft verträgt die Mode?”. Die SprecherInnen Anna Franziska Michel (CEO & Founder, yoona.ai), Oliver Lange (Head of H&Mbeyond), Claudia Hoffmann (Board Member Fashion Council & Trend Scout), Christian Lott (Innovation advisor at Adidas & advisor of innovative materials SUTORA) und Ksenia Lupekhina (CEO Apart Fashion) widmen sich verschiedenen Fragen um die Zukunft der Mode.

Augmented Reality – Mode im Wohnzimmer

Mit der virtuellen Showroom App möchte yoona.ai zusammen mit Betaroom ein Zeichen für Digitalisierung in der Mode setzen. Durch das Nutzen einer Augmented Reality können Mode und Avatare in das Wohnzimmer projiziert werden. Nach der Diskussionsrunde spricht Peter Kolski, AR Spezialist, über Augmented Reality in der Mode und erklärt die App. Nach der Diskussionsrunde und der App Präsentation findet ein weiterer Austausch bei einem Get Together statt.

Aufgrund der Pandemie bedingten Anzahl sind die Plätze reduziert. Bei Interesse ist eine Anmeldung unter fashionweek@yoona.ai möglich. Auch dieses Mal erwarten wir einen spannenden Austausch und freuen uns auf die digitalen Designs der Showroom App.

Im Humboldt Carré Konferenz- und Eventzentrum
6. September, 14 – 17 Uhr
Behrenstr. 42
10117 Berlin

Autor: fsb – Fotos/Copyright: yoona.ai

yoona.ai- Podiumsdiskussion & App Launch

Check Also

Christiane Arp neue CEO des Fashion Council Germany

Christiane Arp neue Vorstandsvorsitzende des Fashion Council Germany

PERSONALWECHSEL BEIM FASHION COUNCIL GERMANY –  CHRISTIANE ARP WURDE ZUR NEUEN VORSTANDSVORSITZENDEN GEWÄHLT. NADJA SWAROVSKI …

Neonyt 2022 - Frankfurt Fashion Week

Neonyt 2022 – 150 Labels angemeldet – Frankfurt Fashion Week

Der Veranstalter der Sustainable Fashion Messe Neonyt ist optimistisch, dass die erste physische Edition nach der Corona-Zwangspause im Januar 2022 …