Samstag , 14 Dezember 2019
I am MA Kunsthochschule Weißensee Berlin

“I am MA” – die Absolventen der Weißensee Kunsthochschule präsentieren ihre Abschlussarbeiten

Graduate Show der Weißensee Kunsthochschule – I am MA

7 Designer, 7 Kollektionen, 7 Auffassungen von Mode – am vergangenen Freitag stellten die Master-Absolventen des Fachgebiets Mode-Design der Weißensee Kunsthochschule Berlin ihre Abschlussarbeiten vor. Unter dem Titel I am MA luden die Nachwuchstalente zur Vernissage in die UFO-Soundstudios ein, wo die sieben Kollektionen der Öffentlichkeit preisgegeben wurden. Neben den installierten Ausstellungen kamen auch Präsentationsformen wie Tanz und Film zum Einsatz.

So präsentierte Christin Noel, die unter anderem als Kostümdesignerin tätig ist, ihre Kollektion mittels einer tänzerisch-theatralischen Performance, welche die Veranstaltung gleichzeitig eröffnete. Inspiriert von David Necchis „Haute Couture“ stellt sie mit ihrer Kollektion „Häute“ den Mensch als physischen und emotionalen Körper in den Fokus und visualisiert ihre Gedanken, indem sie „dem vielschichtigen Charakter des Themas Haut ein Gesicht gibt“. Ein rosafarbener Ganzkörperanzug aus Latex ist dabei nur die offensichtlichste textile Imitation menschlicher Haut; mit Nessel-Stoff als Material-Grundlage beinhaltet Noels Kollektion Entwürfe unterschiedlicher Oberflächen und Strukturen.

Doch auch die mit den Kreationen der Designer ausgestatteten Mannequins an den einzelnen Installationen brachten das Talent der MA-Absolventen zur Geltung:
Standen bei Annelie Schuberts „Opacity“ klare Silhouetten und hochwertige, „sinnliche“ Materialien im Vordergrund, so präsentierte Tosca Wyss mit „Beautiful Chaos“ eine gelungene Kombination aus klassischen Elementen und innovativen, raffinierten Details, was ihrer Kollektion insgesamt eine moderne Note verleiht.

Raffiniert ist auch die Idee hinter William Fans Kollektion unter dem Motto „Welcome Home“. In Anlehnung an die Neuerungen des digitalen Zeitalters betrachtet er das Internet als „Zuhause 2.0“ und veranschaulicht diese Überlegungen, indem er „Datenprozesse in Textilstruktur und Prints übersetzt“: „Reflektionen von matten und glänzenden Oberflächen und subtile Visualisierungen von Fingerabdrücken und Serverräumen“; trotz dieser ungewöhnlichen Komponenten sind Fans Kreationen minimalistisch, elegant und von klaren Linien geprägt.

Ebenso futuristisch zeigt sich die Kollektion von Luise Zücker mit dem Namen „Between Grey“. Vom künstlerischen Schaffensprozess geprägt, lässt sie die Konventionen der Mode hinter sich, was ihr ganz neue Welten eröffnet, indem sie die Grenzen zwischen Kunst und Mode verwischt.”

Mode als Medium des interkulturellen Austausches – Serhat Isik lässt in seiner Kollektion „I don’t have any weapons“ persönliche, zukunftsweisende Visionen einfließen. Isiks Kollektion spielt nicht nur mit gegensätzlichen Traditionen und Kleidervorschriften, sondern hinterfragt auch das zunehmend von den Medien geprägte Bild des Islam. Bomberjacken, Cargo-Westen und Kaftane stehen im Kontrast zu formeller wirkenden Anzughosen.

Inspiriert von ihrem eigenen Umfeld ist Johanna Schneiders „Blaupause“ eine Hommage an die Stärke der Frau. Neben solider Schnittführung und qualitätsbewusster Material-Bearbeitung legt die Desigernin großen Wert auf die Kombinierbarkeit ihrer Kreationen: Die 13 Outfits umfassende Kollektion lässt nicht nur das Kombinieren der einzelnen Teile untereinander zu, sondern kann ebenso das Ensemble an eigenen Lieblingsteilen erweitern.

Dass die Weißensee Kunsthochschule ihrem Ruf als Talentschmiede des Modedesigns gerecht wird, wurde mit „I am MA“ eindrucksvoll bewiesen.
Das Team von Fashionstreet-Berlin wünscht den MA-Absolventen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg!

Autor und Fotos: Marlene B.
Weißensee Kunsthochschule: I am MA

Check Also

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers – Exklusives Poster und Levi’s Chewbacca Trucker Jacket

Sehnsüchtig warten Millionen Fans auf das letzte Kapitel der weltbewegenden Star Wars Saga. Es sind …

Daimler Salon 2019 - Be a mover Community

Daimler Salon 2019 – Be a mover Community

Unter dem  Motto Be a Mover treffen sich Menschen, die aktiv Positives in der Welt …