Mittwoch , 21 November 2018
SCHAU18 - Modenschau der UdK Berlin 2018

SCHAU18 – Modenschau der UdK Berlin 2018

Am 20. Oktober 2018 präsentierte die Universität der Künste (UdK) die Abschlusskollektionen 2018 des Instituts für experimentelle Bekleidung- und Textildesign im Rahmen einer Modenschau im Estrel Convention Center. Ab 19 Uhr warteten die Gäste im Foyer bei einem kühlen Getränk auf den Einlass in den großen Saal. In diesem Jahr führte der Runway in Form einer Strasse mit durch den Raum. Die Gäste waren beidseitig des Runways positioniert mit Zebrastreifen und Kreisverkehr. Insgesamt eine tolle Ausgestaltung der Location sehr klar und geradlinig im Gegensatz zur bunten Schau17 im letzen Jahr.

SCHAU18 - Modenschau der UdK Berlin 2018
SCHAU18 – Estrel Convention Center

Die stilistische und thematische Bandbreite der SCHAU18 zeugte von einzigartigen Perspektiven und experimentellen Herangehensweisen. Erstmals entstand die grafische Identität der Schau18 in Zusammenarbeit mit einer Klasse aus der Visuellen Kommunikation der UdK Berlin.

Autor: FSB – Fotos: KOWA-Berlin

Die Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert werden. (Auch Facebook/Instagram)
Fotoanfragen an info@KOWA-Berlin.com 

SCHAU 18 – Video UdK Berlin 2018

SCHAU18 – Modenschau der UdK Berlin 2018 – Fotos

Perfomance – “der große Fuck off”

1. Semester – Frederick Britzlmair, Anne Wencelides, Erika Körner, Darottya Matravölgyi, Nataliya Susyak, Isabel Schnalle.

SAYO SUZUKI, ROXANNE DEBRIS UND RICO LICHTENBERG

Über die Freiheit fehlender Authentizität (6. Semester) – Wie gestaltet eine fiktive Person?
Die Studierenden in diesem Projekt unter Leitung von Prof. Valeska Schmidt-Thomsen und Lars Paschke erarbeiteten zusammen mit Gästen ausgehend von einem Alter Ego ein Label und verhandelten damit die Notwendigkeit von Authentizität im Designprozess. Jeweils 3 Outfits pro Designer in folgender Reihenfolge:
Isabel Schnalle (3 weisse Outfits), Carolina de Juan Invernizzi, Kristine Krebs, Nina Birg, Dana Aroch, Youjung Kim, Patricia Wagner

DUETT / MIXTAPE

DUETT  (3. Semester) – Was ist ein zeitgemäßer Zweiteiler?
Der Zweiteiler, das Duett der Kleidungsstücke, wurde in diesem Projekt von Prof. Valeska Schmidt-Thomsen und Evelyn Sitter vom Anzug bis zum Twinset analysiert und eigene gestalterische Vorschläge erarbeitet. Designer in der Reihenfolge mit jeweils 1 Outfit: Tim Süßbauer, Mina Bonakdar, Alexandro Gentile, Mia Alvizpuri Sommerfeld, Philip Gultschewski, Laura Talkenberg, Marlena Haase, Anastasiia Antonenko, Delia Rößler, Elias Knorr, Qinglin Hou, Fabian Senk, Dominik Musewitsch

MIXTAPE (4. Semester) – Wie sieht Pop aus?
Unter der Leitung von Prof. Carolin Lerch, Lars Paschke und Magdalena Kohler wurden jeweils zwei Songtitel aus der gegenwärtigen Popkultur verlost, deren Inhalte Anhaltspunkt für die Gestaltung von zwei Outfits unter Anwendung von Strick wurden. Designer in der Reihenfolge mit jeweils 2 Outfits: Mia Alvizpuri Sommerfeld, Delia Rößler, Dominik Musewitsch, Elias Knorr, Mina Bonakdar, Djordje Jevremovic, Tim Süßbauer, Philip Gultschewski, Philip Gultschewski, Qinglin Hou, Laura Talkenberg, Anastasiia Antonenko

 

UdK Schau 18 Bachelor-Kollektionen

Liselotte Bramstang – Bow Assembly

Lene Jürgensen – an act of body and canvas

Laura Hansen – Connected

Ronja Kösters – collect . assemble . define

Anna-Luiese Sinning – Customizable

Phuong Anh Le – Fragile handle with care

Pia Hintz – Fitting in and standing out

Antonia Schreiter – Die a happy man

U CAN’T TOUCH THIS

U CAN’T TOUCH THIS (5. Semester) – Was ist diskriminierende Bekleidung?
Die Ästhetik der Bekleidung wurde in Bezug auf ihre Potentiale der Inklusion und Exklusion in diesem Projekt von Prof. Carolin Lerch und Lars Paschke untersucht. Designer: Alexandru Plesco, Sara Smed, Weinholt Jensen, Daniela Harsch, Youjung Kim, Anne-Kirsten Winzer, Helena Stölting

REACT & ACT

REACT & ACT (5. Semester) – Was fällt dir ein?
Prof. Wowo Kraus und Magdalena Kohler stoßen in diesem Projekt einen Prozess der Unvorhersehbarkeit an. Anhand sieben kurzfristig kommunizierter Aufgabenstellungen arbeiteten die Studierenden unbefangen, offen und spontan an ihren Entwürfen. Autorschaft und Designprozesse, sowie die gestalterische Zusammenarbeit werden auf die Probe gestellt. Designer: Jasmin Halama, Pia Hintz, Mia Kather, Patricia Wagner, Katharina Achterkamp, Louisa Krüger, Nina Birri, Marilia Afxentiou

Sakkos

Paula Kühn MasterkollektionPerennial

Momme Ostendorf Masterkollektion – Me & Margarethe

Check Also

GERMAN SUSTAIN CONCEPT 2019 - FCG startet Förderungsprogramm für Nachwuchsdesigner

GERMAN SUSTAIN CONCEPT 2019 – FCG startet Förderungsprogramm für Nachwuchsdesigner

Das Fashion Council Germany (FCG) startet Anfang 2019 ein Sustainable-Förderungsprogramm für Nachwuchsdesigner. Hiermit soll nachhaltiges Engagement …